Kapitales Auswärtsspiel in Dübendorf

Peter Gasser Herren 1

In der viertletzten Meisterschaftsrunde gilt für Gastgeber Jump Dübendorf genauso wie für die Vipers InnerSchwyz: Verlieren ist angesichts der Tabellenlage verboten.

von Peter Gasser

Die Vipers Innerschwyz haben es am vergangenen Wochenende verpasst, die guten Leistungen in Punkte umzumünzen. Da die Schwyzer in beiden Partien im Schlussdrittel mit zwei Toren Differenz geführt haben, hätte eigentlich das Punktemaximum von sechs Punkten herausschauen müssen. Da es letztlich aber nur zwei Punkte geworden sind, liegen die Innerschwyzer vier Runden vor Schluss mit 23 Punkten auf dem undankbaren neunten Tabellenrang. Der Rückstand auf das achtplatzierte Herisau beträgt nur einen Punkt, womit die Vipers die Playoff-Qualifikation in den eigenen Händen haben. Damit das so bleibt, muss am Samstag in Dübendorf unbedingt ein Sieg her.

Strichkampf pur

Jump Dübendorf ist sogar noch etwas misslicher dran. Da sie das Sechspunktespiel gegen Bülach verloren haben, sind die Zürcher auf den elften Tabellenrang abgerutscht. Mit 21 Punkten haben sie zwei Punkte Rückstand auf die Vipers und deren drei auf Herisau. Auch sie müssen am Samstag unbedingt gewinnen um den Anschluss am Strich nicht zu verlieren. Die Zuschauer dürfen sich also auf einen packenden Strickkampf freuen. Bereits die Vorrundenpartie hatte eine gewisse Dramatik. Die Vipers holten einen 1:4 Rückstand auf und führten in der Schlussminute mit 5:4. Dübendorf schaffte zwei Sekunden vor Ablauf der regulären Spielzeit noch den Ausgleich, musste in der Verlängerung den Sieg aber den Schwyzern überlassen.

 

Unihockey, 1. Liga Grossfeld, Gruppe 2 – 19. Runde:
Jump Dübendorf – Vipers InnerSchwyz
Samstag 14.01.2017, 16.30h
Dürrbach, Dübendorf

 

Die komplette 19. Runde:
14.01.2017 16.30h in Wangen/Dübendorf Jump Dübendorf – Vipers InnerSchwyz
14.01.2017 17.00h in Oberägeri Zuger Highlands – Bülach Floorball
14.01.2017 19.00h in Egg Pfannenstiel Egg – Rheintal Gators Widnau
14.01.2017 19.00h in Herisau UHC Herisau – Red Lions Frauenfeld
14.01.2017 19.30h in Urdorf Unihockey Limmattal – United Toggenburg
15.01.2017 17.00h in Nesslau Nesslau Sharks – Jona Uznach Flames

 

Die Tabelle

1 Rheintal Gators Widnau 18 125:97 +28 39
2 UHC Zuger Highlands 18 105:93 +12 34
3 Unihockey Limmattal 18 112:90 +22 32
4 Pfannenstiel Egg 18 97:79 +18 32
5 Flames 18 103:94 +9 28
6 UH Red Lions Frauenfeld 18 97:102 -5 27
7 Nesslau Sharks 18 110:119 -9 27
8 UHC Herisau 18 104:107 -3 24
9 Vipers InnerSchwyz 18 119:117 +2 23
10 Bülach Floorball 18 83:107 -24 22
11 Jump Dübendorf 18 78:87 -9 21
12 United Toggenburg Bazenheid 18 80:121 -41 15