Neuer Anlauf in Herisau

Peter Gasser Herren 1

Zum Rückrundenstart gastieren die Vipers in Herisau. Punkte aus dem Sportzentrum Herisau zu entführen, war in der Vergangenheit ein schwieriges Unterfangen.

 

Ein kleiner Zwischenspurt am Ende der Vorrunde (sieben Punkte aus den letzten drei Spielen) hat den Vipers eine Reserve von fünf Punkten auf den Playoff-Strich beschert. Ein Sieg gegen den punktgleichen Tabellennachbar Herisau würde die Playoff-Chancen der Innerschwyzer erheblich verbessern.

Vorrundensieg bestätigen

Das Sportzentrum Herisau war in der Vergangenheit für die Vipers ein schwieriges Pflaster. Seit 2013 haben die Schwyzer im Appenzellerland nicht mehr gewonnen. Am Samstag nehmen sie einen neuen Anlauf und wollen den Vorrundensieg bestätigen. Damals behielten die Vipers trotz einem zwischenzeitlichen 3:6 Rückstand in einem spektakulären Spiel mit 8:7 die Oberhand. Herisau ist aber ein unberechenbarer und unbequemer Gegner. Niederlagen gegen schwächer dotierte Teams wechseln sich mit überraschenden Erfolgen gegen Spitzenmannschaften ab. So beendeten die Herisauer beispielsweise vor einer Woche die Siegesserie von Limmattal. Das Duell Tabellensiebter (Herisau) gegen Tabellenachter (Vipers) verspricht auf jeden Fall viel Spannung.

 

Unihockey, 1. Liga Grossfeld, Gruppe 2 – 12. Runde: 
UHC Herisau – Vipers InnerSchwyz
Samstag 25.11.2017, 19.30
Sportzentrum Herisau


Die komplette 12. Runde:
25.11.2017 16.00h in Widnau Rheintal Gators Widnau – Zuger Highlands
25.11.2017 17.00h in Bülach Bülach Floorball – Red Lions Frauenfeld
25.11.2017 19.00h in Bazenheid United Toggenburg – Jona-Uznach Flames
25.11.2017 19.00h in Urdorf Unihockey Limmattal – Zürisee Unihockey
25.11.2017 19.30h in Herisau UHC Herisau – Vipers InnerSchwyz 
26.11.2017 17.00h in Nesslau Nesslau Sharks – UHC Sarganserland II