Die Vipers beim Leader zu Gast

Peter Gasser Herren 1

In der 14. Runde müssen die Vipers zum unangefochtenen Leader Zürisee reisen und treten als klarer Aussenseiter an.

 

Zürisee Unihockey spielte in den bisherigen Spielen quasi in einer eigenen Liga. Die ersten elf Partien gewannen sie allesamt in der regulären Spielzeit, das zwölfte Spiel gegen Limmattal in der Verlängerung. Just vor einer Woche mussten aber auch die „Seebuben“ gegen den aufstrebenden UHC Herisau die erste Niederlage der Saison hinnehmen.

Bonuspunkte locken

Nichts desto trotz liegt Zürisee weiterhin mit fünf Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze. In der Vorrunde zeigten sie den Vipers klar die Grenzen auf. Die Zürcher spielten ihre Klasse gekonnt aus und lagen zwischenzeitlich mit 7:0 in Führung. Mit dem Mute der Verzweiflung und ohne Torhüter konnten die Vipers das Resultat noch auf 8:5 verschönern. Im Rückspiel geht es für die Schwyzer darum, das Direktpassspiel von Zürisee bestmöglich zu unterbinden. Da die Innerschwyzer mittlerweile eine Punktereserve von acht Zählern auf den Strich aufweisen, droht ihnen vorderhand kein Ungemach. Auf Grund der klar verteilten Rollen haben die Vipers nichts zu verlieren, könnten aber dem Leader den einen oder anderen Bonuspunkt abluchsen.

 

Unihockey, 1. Liga Grossfeld, Gruppe 2 – 14. Runde: 
Zürisee Unihockey – Vipers InnerSchwyz
Samstag 09.12.2017, 17.00h
Farlifang Zumikon


Die komplette 14. Runde:
09.12.2017 16.00h in Urdorf Limmattal Unihockey – Red Lions Frauenfeld
09.12.2017 17.00h in Zumikon Zürisee Unihockey – Vipers InnerSchwyz
09.12.2017 18.00h in Heerbrugg Rheintal Gators – Nesslau Sharks
10.12.2017 17.00h in Bülach Bülach Floorball – UHC Sarganserland II
10.12.2017 18.00h in Herisau UHC Herisau – Jona-Uznach Flames 
10.12.2017 19.00h in Bazenheid United Toggenburg – Zuger Highlands