Wieder auf Kurs

Barbara Inderbitzin Damen 1

Wo die VIPERS so an die zweite Meisterschaftsrunde der laufenden Saison zurückdachten, fassten sie neuen Mut, um in der Rückrunde gegen die damaligen Gegnerinnen des UHC Zugerland II und Floorball Albis II wieder auf ihre vielversprechende Siegesstrasse zurückfinden zu können.

 

Zitterpartie

Lustigerweise war der Verlauf des Vorrundenspiels fast genau gleich, wie jener dieses Rückrundenmatches. Die Zugerinnen gingen mit einem messerscharfen Treffer in Führung, worauf die VIPERS die passende Antwort hatten und den Zählerstand gleich erhöhten. Daraufhin schafften die Gegnerinnen wiederum den Ausgleich, den die VIPERS erneut zunichte machen und den Sieg schliesslich dann doch noch an sich reissen konnten. Und damals wie diesmal, liess sich Abeggs Equipe Zeit – viel Zeit. So viel, dass es gegen Ende so richtig knapp wurde. Adriana Wey und Corina Gwerder gelang um die 37. Minute der tür- und toreöffnende Doppelschlag, den Corinas jüngere Schwester Tamara gleich noch mit dem fünften Tor krönte. Knapp zwei Minuten vor Schluss kamen die Zugerinnen noch einmal wie die Feuerwehr und die VIPERS fühlten sich in die letzten fünf Spiele zurückversetzt, in denen es in jedweder Partie gegen Ende genauso schweisstreibend und nervenaufreibend zu und her ging. Doch diesmal war das Glück auf der Seite der Giftschlangen!

 

Aufpoliertes Torverhältnis

Die erste Halbzeit war bezüglich der Chancenauswertung ebenso enttäuschend, wie es das schon im ersten Spiel des Tages der Fall war. Auf lediglich vier Tore brachten es die InnerSchwyzerinnen. Erst so richtig einheizen konnte Maria Flühler, die gekonnt zum 9:0 einschieben konnte: Von da an lief es nämlich regelrecht wie geschmiert. Jede Einzelne durfte sich Punkte gutschreiben lassen und es konnten die bisher meisten Torerfolge in einem Spiel gefeiert werden. Die Handbremse war lange angezogen, löste sich dann aber mit einem Ruck. Den Gegnerinnen blieb nichts mehr anderes übrig, als hinterherzurennen.

 

Am 04.02.2018 stehen um 09.00 Uhr warten die VIPERS auf den TV Wild Dogs Sissach und begrüssen ausserdem um 10.50 Uhr die Damen der Bohrmaschine Zeiningen – und das zu Hause in der Lücken-Sporthalle in Schwyz. Vor heimischem Publikum möchten sie auf der Siegesstrasse weiterfahren, in die sie nun wieder haben einbiegen können!

 

Diese vier Punkte, welche die Damen der VIPERS nun wieder auf den dritten Platz haben vorrücken lassen, widmen sie einem jungen, talentierten und unglaublich liebenswürdigen VIPER, der in diesen Tagen viel zu früh gehen musste.

In Gedanken sind wir bei ihm und seiner Familie.

 


Telegramm 1

Vipers InnerSchwyz – UHC Zugerland II 5:4 (2:3)
2. Liga Kleinfeld, Gruppe 3 / 7. Runde vom 21.01.2018
Neuheim, Eschenbach LU
Tore: 2. UHC Zugerland II 0:1. 5. C. Gwerder 1:1. 6. T. Gwerder (Bischof) 2:1. 15. UHC Zugerland II 2:2. 19. UHC Zugerland II 2:3. 36. A. Wey (C. Gwerder) 3:3. 37. A. Wey (C. Gwerder) 4:3. 39. T. Gwerder 5:3. 39. UHC Zugerland II 5:4.
Strafen: Vipers 1 Mal 2 Minuten / UHC Zugerland II keine 2 Minuten
Aufstellung Vipers:
Barbara Inderbitzin (Karin Appert); Corina Gwerder, Andrea Fässler, Maria Flühler; Tamara Gwerder, Lana Kopp, Priska Bischof; Adriana Wey
Bemerkungen: Vipers ohne Nicole Bünter (Pause), Melinda Inderbitzin (verletzt)

 

Telegramm 2

Vipers InnerSchwyz – Floorball Albis II 17:3 (4:0)
2. Liga Kleinfeld, Gruppe 3 / 7. Runde vom 21.01.2018
Neuheim, Eschenbach LU
Tore: 1. C. Gwerder 1:0. 2. T. Gwerder 2:0. 7. C. Gwerder (Flühler) 3:0. 12. Bischof 4:0. 21. C. Gwerder (Fässler) 5:0. 22. T. Gwerder (Bischof) 6:0. 24. Fässler (C. Gwerder) 7:0. 26. T. Gwerder (Bischof) 8:0. 28. Flühler (C. Gwerder) 9:0. 29. Bischof (T. Gwerder) 10:0. 30. Bischof (Flühler) 11:0. 31. Floorball Albis II 11:1. 32. T. Gwerder 12:1. 32. Kopp (T. Gwerder) 13:1. 33. Flühler (Bischof) 14:1. 37. Bischof (A. Wey) 15:1. 38. Flühler (C. Gwerder) 16:1. 40. Floorball Albis II 16:2. 40. Flühler 17:2. 40. Floorball Albis II 17:3.
Strafen: Vipers keine 2 Minuten / Floorball Albis II keine 2 Minuten
Aufstellung Vipers: Karin Appert (Barbara Inderbitzin); Corina Gwerder, Andrea Fässler, Maria Flühler; Tamara Gwerder, Lana Kopp, Priska Bischof; Adriana Wey
Bemerkungen: Vipers ohne Nicole Bünter (Pause), Melinda Inderbitzin (verletzt)