Frauenpower

Barbara Inderbitzin Damen 1, Juniorinnen B, Juniorinnen C, Verein

In dieser Woche hat sich etwas zugetragen, das man schon fast als historisch betiteln könnte: In der Turnhalle Sonnegg lieferten sich Lukas Abeggs und Daniel Andereggs Damen und das Team der Juniorinnen B unter Thomas Rieben und Bruno Leonardi ein freundschaftliches Duell. Es zeigte sich, dass die Jugend der VIPERS aufstrebend wie nie ist!

 

Verbissener Kampf

In drei Mal 20 Minuten haben die beiden Teams sich gemessen. Schon nach kurzer Zeit konnten die vielen Eltern, die als ZuschauerInnen vom oberen Stock her eine gute Aussicht in die Halle hatten, gut erkennen, dass ihre Mädels die Älteren mit ihrer Wendigkeit und der verblüffenden Sicherheit am Stock an der Nase herumführen konnten. Lange schien die Partie ausgeglichen, bis die Juniorinnen sich toremässig Abstand verschafften. Geschenkt wurde sich auf beiden Seiten gar nichts. Die Partie endete mit einem 8:7 für die Youngsters, die fast platzten vor Stolz. Zurecht! Denn sie haben mit einem beeindruckenden Selbstbewusstsein, einer gehörigen Portion Spielwitz und Coolness gezeigt, dass sie unter einem günstigen Stern stehen, wenn sie hoch hinaus wollen.

Ein besonderer Dank gilt Nicola Leonardi, der das Spiel als Schiedsrichter geleitet hatte – solche freiwilligen Einsätze sind alles andere als selbstverständlich und sollen gewürdigt werden – Merci Nici!

 

Das Beitragsbild zeigt fast alle Damen und die Mädchen der Juniorinnen B und C mit den Coaches (Peter Gasser fehlt).