2 Auftaktsiege der B-Juniorinnen zum Rückrundenstart

Thomas Rieben Juniorinnen B, Nachwuchs

Zum Rückrundenauftakt konnten die Juniorinnen B zwei Derbys absolvieren. Gegen Red Devils March Altendorf und die Zuger Highlands resultieren zwei Siege.

Das erste Spiel wurde klar und deutlich 25:0 gegen die Kantonsrivalinnen Red Devils March Altendorf gewonnen. Zehn verschiedene Torschützinnen und eine geschlossene Teamleistung waren ausschlaggebend, dass das Spiel so klar gewonnen werden konnte. Auch Shaienne Sutter, welche dieses Jahr erst mit Unihockey begonnen hatte, konnte Ihr erstes Meisterschaftstor und – assist verbuchen. Somit wurde sie für ihren grossen Einsatz im Training belohnt.

Die Drittplatzierten Zuger Highlands war der erwartete starke Gegner. Die schnelle Führung konnte vor allem das Defensivspiel unseres Teams nicht beruhigen. Beim Stand von 3 zu 2 für unser Team in der  2. Halbzeit, kreierten die Zugerinnen einige schöne Angriffe. Allerdings war in diesen Situationen einmal mehr die Torhüterin Fabienne Bürgler ein sehr starker Rückhalt und verhinderte, dass die Zugerinnen zum Ausgleichs- oder sogar zum Führungstreffer kamen. 10 Minuten vor Schluss konnte Lösungen zu den gestellten Aufgaben gefunden werden. Die Topskorerin Robyn Rieben löste ihr Spezialbewachung neu als Verteidigerin und konnte den Mitspielerinnen mit öffnenden Pässen und mehr Raum in der gegnerischen Zone Impulse verleihen. Diese Freiräume wurden von den neuen Angriffsspielerinnen genutzt. Zudem wurden die Kräfte auf 2 Linien gebündelt. Mit diesen taktischen Massnahmen konnte das Spitzenspiel schlussendlich doch noch relativ klar mit 7:2 Toren gewonnen werden.

Somit ist der Start in die Rückrunde gelungen. Die Linien wurden auf die Rückrunde neu gemischt und das Zusammenspiel wie auch die Ausgeglichenheit in den drei Linien litt nicht darunter. Dies stimmt für den Verlauf der weiteren Meisterschaft sehr zuversichtlich.

Die Juniorinnen B und C spielten beide in Oberägeri. Da die Juniorinnen C ihre beiden Parteien auch gewonnen haben, bleibt der Tag als Vipers Innerschwyz Juniorinnen-Tagesevent in Erinnerung!

2 Spiele gewonnen

Torverhältnis: 32:2

Fabienne Bürgler (T), Lara Ulrich (5 Tore/6 Assists), Robyn Rieben (6/6), Erika Truttmann (2/2), Noemi Anderegg (5/2), Julia Schelbert (4/2), Nele Ackermann (3/4), Viola Leonardi (1/2), Jana Brüngger (4/4), Saphira Walker (2/1), Shaienne Suter (1/1), Nadine Abegg.