Lupenreiner Saisonstart

Barbara Inderbitzin Damen 1, Spielberichte

Nach einem Weiterkommen im Cup gegen Drittligistinnen, einer hammerharten Sommertrainingsphase, dem dann doch geplatzten Cup-Traum gegen die ewigen Rivalinnen Red Devils March-Höfe-Altendorf und einem ertragreichen Trainingsweekend; starteten die Damen der VIPERS erfolgreich in die Saison 2019/20 und haben sogar schon die Spitze der Tabelle erklimmen können.

Zu wenige Abschlüsse
Fünf Minuten brauchte das Team unter Lukas Abegg und Daniel Anderegg, um mit dem ersten Treffer die Jubiläumssaison der 20-jährigen Geschichte der VIPERS einzuläuten. Es war ausserdem die erste von vier Punktlandungen, für die Captain Tamara Gwerder zusammen mit Adriana Wey in dieser Partie garantieren konnte. Bis hierhin würde man meinen, die VIPERS hätten ihre unbekannten Kontrahentinnen aus dem Urnerland fest im Griff gehabt und somit einen glanzvollen Saisonstart aufs Spielfeld gelegt – die Zahlen sprechen aber eine andere Sprache: Gerade mal 24 Abschlüsse gelangen den InnerSchwyzerinnen in 40 Minuten Spielzeit aufs Tor der Urnerinnen. Ein Glück, hatten sie unter diesen Umständen neun davon in Tore ummünzen können. Ein Jammer, dass sie es nicht schafften, noch mehr Abschlüsse und Tore zu kreieren. Denn das Spieldiktat lag klar bei den VIPERS – es mangelte aber noch deutlicher an deren Durchschlagkraft. Dass die InnerSchwyzerinnen den Start verschlafen, ist nichts Neues. Dass sie diesmal aber nur mit einem blauen Auge davonkommen und das Spiel in trockene Tücher bringen konnten, ist beruhigend.

Zu sehr gewollt
Im Gegensatz zum ersten Spiel des Tages gegen ein Team, das man nicht gekannt hat, warteten nun altbekannte Gegnerinnen. Trotzdem ist den VIPERS sofort aufgefallen, dass mittlerweile einige neue Gesichter bei den Richterswilerinnen mitwirken – das Team hat sich augenscheinlich einer Verjüngungskur unterzogen. Mit hohem Tempo, überlegten Angriffen und cleveren Wechseln wollten die VIPERS die unangenehmen Zürcherinnen im Zaum halten, weil sie nicht genau einschätzen konnten, was sie mit dem veränderten Team erwarten würde. In der 14. Minute zeigten sie mit Shaienne Suters Einstandstreffer ins Damenteam, dass der Motor definitiv warmgelaufen war. Diese Hochgeschwindigkeitsfahrt gipfelte in der 32. Minute gar in einem Fünftoreabstand. Mit einem Konter in der selben Minute gelang es Greenlight jedoch, den Grundstein für zwei weitere Ehrentreffer in diesem Match zu legen und die Plus-Minus-Bilanz der VIPERS anzukratzen. Sie hatten zwar doppelt so viele Torchancen zu verzeichnen – die Chancenauswertung war aber immer noch schwächelnd.

Mit diesen beiden Siegen konnten die VIPERS sich an der Spitze festsetzen. Am 6. Oktober warten bereits die direkten Verfolgerinnen: Der UHC Eschenbach hat ebenfalls schon vier Punkte auf dem Konto und ist bestimmt heiss darauf, den VIPERS Feuer unter dem Hintern zu machen. Auch Unihockey Tösstal konnte schon einen Erfolg feiern. In der MZH Dürrbach in Wangen b. Dübendorf wird die Meisterschaft mit der zweiten Runde weitergehen.


Telegramm 1
VIPERS InnerSchwyz – Floorball Uri 9:4 (4:2)
2.Liga Kleinfeld, Gruppe 4 / 1. Runde vom 15.09.2019
Röhrliberg, Cham
SR: Christoph Möckli
Tore: 5. T. Gwerder (A. Wey) 1:0. 9. M. Inderbitzin 2:0. 14. Floorball Uri 2:1. 14. T. Gwerder (A. Wey) 3:1. 16. T. Gwerder (A. Wey) 4:1. 19. Floorball Uri 4:2. 24. C. Gwerder 5:2. 27. C. Gwerder (Bünter) 6:2. 32. T. Gwerder (A. Wey) 7:2. 35. Bünter (C. Gwerder) 8:2. 35. Floorball Uri 9:2.
Strafen: VIPERS keine Strafen / Floorball Uri keine Strafen
Aufstellung VIPERS: Barbara Inderbitzin (Karin Appert); Adriana Wey, Tamara Gwerder, Shaienne Suter; Corina Gwerder, Lana Kopp, Nicole Bünter; Maria Flühler, Tanja Bühlmann, Melinda Inderbitzin; Nicole Schuler.
Bemerkungen: VIPERS ohne Andrea Amstad (Rücktritt), Andrea Aschwanden, Laura Frisullo (krank), Carina Wey (Ausland)

Telegramm 2
VIPERS InnerSchwyz – Greenlight Richterswil 8:4 (5:1)
2.Liga Kleinfeld, Gruppe 4 / 1. Runde vom 15.09.2019
Röhrliberg, Cham
SR: Christoph Möckli
Tore: 2. Bühlmann 1:0. 4. Greenlight Richterswil 1:1. 5. T. Gwerder (A. Wey) 2:1. 6. Flühler 3:1. 14. Suter 4:1. 20. A. Wey (Suter) 5:1. 32. T. Gwerder 6:1. 32. Greenlight Richterswil 6:2. 33. Greenlight Richterwil 6:3. 35. Bühlmann 7:3. 36. Greenlight Richterswil 7:4. 39. A. Wey (T. Gwerder) 8:4.
Strafen: VIPERS keine Strafen / Greenlight Richterswil keine Strafen
Aufstellung VIPERS: Barbara Inderbitzin (Karin Appert); Adriana Wey, Tamara Gwerder, Shaienne Suter; Corina Gwerder, Lana Kopp, Nicole Bünter; Maria Flühler, Tanja Bühlmann, Melinda Inderbitzin; Nicole Schuler.
Bemerkungen: VIPERS ohne Andrea Amstad (Rücktritt), Andrea Aschwanden, Laura Frisullo (krank), Carina Wey (Ausland)