VIPERS wollen zum Überholen ansetzen

Pascal Bitterli Männer 1. Liga GF, Spielberichte

Am kommenden Sonntag, 27. September 2020, empfangen die VIPERS InnerSchwyz die Rheintal Gators auf den Anpfiff um 19.00 Uhr im MZG Rothenthurm. In dieser dritten Meisterschaftsrunde ist der Heimsieg Pflicht.

Sieg ist Trumpf
Nach der knappen Startniederlage zu Hause gegen Herisau (3:4) und der krassen Kanterniederlage auswärts gegen Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf (2:14) darf man gespannt auf die Reaktion der InnerSchwyzer sein. Trotz der langen Verletztenliste ist ein Sieg schon fast Pflicht, will man doch am Saisonziel, dem Erreichen der Playoffs, unbedingt festhalten.

Die Ausgangslage für die gastierenden St.Galler gestaltet sich nicht ganz so dramatisch, wie jene von Martin Beelers Equipe es ist. Die Rheintaler gewannen nämlich das erste Saisonspiel nach Verlängerung gegen Limmattal (6:5 n.V.). Allerdings verloren sie das zweite mit einem Tor Unterschied gegen den UHC Herisau (8:9) – ähnlich wie die VIPERS.

Überholen ist angesagt
Mit 0 von 6 möglichen Punkten stehen die VIPERS mit der besorgniserregendsten Zwischenbilanz da und befinden sich somit auf dem letzten Tabellenplatz. Die Gators erbeuteten bis jetzt immerhin zwei Punkte und belegen aktuell den achten Platz in der Tabelle. Dies ist das genannte Minimalziel, welche die InnerSchwyzer sich gesetzt haben. Also: Warum nicht zu Hause mit einem Vollerfolg gegen die Rheintaler beginnen, um sie auf der Tabelle gleich hinter sich zu lassen?


Unihockey Männer 1. Liga Grossfeld, Gruppe 2 – 3. Runde:
VIPERS InnerSchwyz – Unihockey Rheintal Gators
Sonntag, 27.09.2020, 19.00 Uhr
MZG Rothenthurm

Die komplette 3. Runde der Gruppe 2 der Männer 1.Liga GF
25.09.2020, 20:00 Pfannenstiel Egg – UHC Herisau
26.09.2020, 17:30 Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf – Unihockey Zürichsee
26.09.2020, 18:00 Jona-Uznach Flames – Unihockey Limmattal
27.09.2020, 17:00 UH Red Lions Frauenfeld – Glattal Falcons
27.09.2020, 17:00 Bülach Floorball – UHC Laupen