Prädikat: genügend

Barbara Inderbitzin Frauen 1. Liga KF

Die Damen der VIPERS hatten für die letzte Meisterschaftsrunde im Sinn, das Gaspedal voll durchzudrücken; denn mit etwas Schützenhilfe hätte es mit der vollen Punktzahl für den zweiten Schlussrang gereicht! Dass dieses Vorhaben mit dem schlussendlichen Gewinn von nur einem lausigen Punkt dann gehörig nach hinten los ging, ist enttäuschend. Wiedereinmal: Angezogene Handbremse Der Warnschuss der Gegnerinnen in den ersten …

Knappe Niederlage

Barbara Inderbitzin Frauen 1. Liga KF

Wie schon in der Vorrunde bestritten die Damen der VIPERS nur ein Spiel in dieser mittlerweile achten Meisterschaftsrunde. Und wiederum wartete Floorball Albis II, die Leaderinnen. Nur zu fünft, aber mit umso grösserer Motivation trat das Kader von Lukas Abegg zu seiner Mission in Sursee an. Sie wollten ihre Reserven anzapfen und das abrufen, was sie in der siebten Runde gezeigt …

Sprung nach vorne

Barbara Inderbitzin Frauen 1. Liga KF

Erst einmal ist es den Damen der VIPERS heuer gelungen, die volle Punktzahl zu ergattern – nun haben sie sich zum zweiten Mal zusammengerauft und alles gegeben! Spätes Gepolter Die VIPERS und die Damen aus Schwarzenbach gingen noch in der Vorrunde mit einem 11:5-Sieg für die InnerSchwyzerinnen auseinander. Für Letztere war klar, dass man sich erneut einige Skorerpunkte aufs eigene …

Mühsame Sache

Barbara Inderbitzin Frauen 1. Liga KF

Nach der enttäuschenden letzten Nullrunde im Dezember fassten sich die Damen ein Herz und wollten ihre Punkte zu Hause behalten. Sie wollten zwar um jeden Preis – es gelang ihnen aber leider nicht ganz. Von A bis Z sehr adrett Nach acht Minuten haben die VIPERS ihren Gegnerinnen bereits den Meister gezeigt. Dies geschah aber nicht ohne Gegenwehr: Die Damen …

Ohne Wille kein Weg

Barbara Inderbitzin Frauen 1. Liga KF

Wo den Damen vor zwei Wochen eine Punktlandung gelungen ist und sie mit vier Punkten nach Hause kommen konnten, haben sie diesmal nur gepatzt. Es gibt wohl keinen passenderen Satz, als diesen: Schwach angefangen und stark nachgelassen.   Schwacher Vorrundenabschluss Bis zur Halbzeitpause wären den VIPERS noch alle Tore offen gestanden – auch das unnötige Gegentor in der letzten Sekunde …

Volldampf!

Barbara Inderbitzin Frauen 1. Liga KF

Endlich haben es die Damen der VIPERS vollbracht: Sie haben die volle Punktzahl nach Hause bringen können! Mit einem knappen und einem haushohen Sieg gelingt ihnen nach vier Meisterschaftsrunden endlich ein Vollerfolg.   Mit Ach und Krach Keine fünf Sekunden dauerte es, bis das Heimteam sich ein erstes Mal Respekt verschaffte. Ganz allgemein waren die Bremgartnerinnen ihren Gästen aus der …

Nah dran

Barbara Inderbitzin Frauen 1. Liga KF

Die dritte Meisterschaftsrunde in Eschenbach LU sollte für die Damen der VIPERS eine kurze Sache werden: Ein Spiel gegen den Leader Floorball Albis gab es zu bestreiten – das zweite Spiel fand nicht statt, weil sich das UHT Alpenpower Oberhasli kurz vor Saisonbeginn vom Meisterschaftsbetrieb zurückgezogen hatte. Sich bis zum Ende komplett verausgaben war also das Kredo!   Zwischenzeitlich aufgebäumt …

Weitere zwei Punkte

Barbara Inderbitzin Frauen 1. Liga KF

In Wolhusen traten die Damen einem alten Bekannten gegenüber: Im ersten Spiel des Tages trafen sie auf den UHC JW Sursee 86 und bekundeten grosse Mühe – wie schon vor einem Jahr im Kleinfeld-Cup. Black Creek Schwarzenbach hingegen waren Unbekannte, die es aufgrund der bisherigen Tabellenplatzierung nichts anderes, als zu bodigen galt.   Verdammt nah dran In der Cuprunde vor …

Halb-halb

Barbara Inderbitzin Frauen 1. Liga KF

Zum Saisonstart nehmen die Damen der VIPERS sogleich den weitesten Weg unter die Räder. In Burgdorf treffen sie auf das Heimteam und den ESV Eschenbach – beide gänzlich Unbekannte für die InnerSchwyzerinnen. Während und nach dieser Runde haben Coach Abeggs Damen aber noch nicht wirklich Betriebstemperatur erreicht. Hinterherrennen Der Start ist bei Weitem nicht so verlaufen, wie sich das die …

„Land unter“ bei den VIPERS

Barbara Inderbitzin Frauen 1. Liga KF

Die Rollenverteilung war ziemlich klar: Die 2.Ligistinnen der VIPERS traten in der heimischen Rubiswilhalle als „Underdogs“ gegen die höherklassigen Muotathalerinnen an. Trotz des schmalen Kaders wusste sich das Team unter Lukas Abegg in diesem interessanten Kantonsderby lange Zeit zu wehren. Sie kam aus den Startlöchern, wie keine andere: Adriana Wey markierte nach nur sechs Sekunden, dass die VIPERS durchaus fähig …