Vipers im Derby unter Zugzwang

Peter Gasser Herren 1

Nach drei Niederlagen in Serie müssen die Vipers am Samstag im Morgarten-Derby dringend zu Punkten kommen. Die Gemütslage auf den beiden Seiten des Morgartens ist sehr unterschiedlich. Die Zuger Highlands haben die letzten vier Spiele gewonnen und sich eine Reserve von fünf Punkten auf den Strich erarbeitet. Direkt unter dem Strich liegen die Vipers InnerSchwyz. Ihre Bilanz aus den letzten …

Vipers verzweifeln an Gabriel

Peter Gasser Herren 1

Im ersten Spiel des Jahres verlieren die Vipers Innerschwyz gegen Limmattal deutlich mit 6:1 Toren. Im Duell zweier ähnlich starker Teams machte der Zürcher Torhüter den Unterschied aus. Der Start ins neue Unihockey-Jahr ist den Vipers missglückt. Beim Tabellenvierten Limmattal können sie zwar spielerisch mithalten, kassieren aber trotzdem eine deutliche 6:1 Niederlage. Coach Roger Kunz zog denn auch ein enttäuschtes …

Schwierige Auswärtspartie für die Vipers

Peter Gasser Herren 1

Nach der Festtagspause starten die Vipers mit einem Auswärtsspiel gegen Limmattal ins neue Unihockeyjahr. Mit der Niederlage gegen Frauenfeld sind die Vipers just vor der Weihnachtspause unter den Strich gerutscht. In den verbleibenden fünf Spielen müssen die Schwyzer nun probieren, mindestens einen Konkurrenten zu überholen und so die Playoff-Qualifikation noch zu schaffen. Die Abstände sind nach wie vor sehr knapp, …

Bittere Niederlage zum Jahresabschluss

Peter Gasser Herren 1

Die Vipers kassieren im letzten Spiel des Jahres eine unnötige und bittere Niederlage gegen Frauenfeld. Damit verbringen die Schwyzer die Weihnachtspause unter dem Strich. Lange Gesichter bei den Vipers nach dem Schlüsselspiel gegen den direkten Strichkonkurrenten Frauenfeld: Zum ersten Mal verlieren die Innerschwyzer in dieser Saison ein Spiel in der Verlängerung. Da es die dritte Niederlage in den letzten vier …

Schlüsselspiel zum Jahresabschluss

Peter Gasser Herren 1

Das letzte Spiel des Jahres könnte im Hinblick auf dem Kampf um die Playoff-Plätze eine entscheidende Rolle spielen. Die Vipers empfangen im Kollegi Schwyz die Red Lions Frauenfeld.   Die Punkteausbeute in der Doppelrunde vom vergangenen Wochenende war für die Vipers mit einem Sieg nach Verlängerung und einer Niederlage nicht zufriedenstellend. Zwar liegen die Schwyzer mit 22 Punkten dank des …

Neue Bilder online

Andy Scherrer Damen 1, Herren 1, Verein

Unser „Hausfotograf“ Andy Scherrer hat am vergangenen Wochenende wieder ein paar tolle Bilder geschossen. Dieses Mal vom Herren 1 und von den Damen. Ein Besuch auf unserer flickr-Seite lohnt sich.       Die Homepage von Andy Scherrer ist hier zu finden: https://www.topsportfotografie.ch

Vipers treten an Ort

Peter Gasser Herren 1

In der fünften Doppelrunde der Saison holen die Vipers zum dritten Mal nur zwei Punkte. Damit bleiben sie zwar über dem Strich, die Luft wird aber sehr dünn. Die Vipers machen sich das Leben weiterhin selber schwer. Am Samstag retten sie sich gegen Herisau nach einer 4:0 Führung mit Müh und Not in die Verlängerung, wo sie sich bereits zum …

Carfahrt nach Heerbrugg

Lorenzo Rai Herren 1

Für das Herren-1-Spiel vom Sonntagabend auswärts gegen die Rheintal Gators Widnau organisieren die Vipers wiederum eine Mitfahrgelegenheit für interessierte Fans welche das Team vor Ort sehen und unterstützen möchten. Die Fahrt wird wie gewohnt vom Vipers-Reisepartner Reichlin Reisen im komfortablen Car durchgeführt. Abfahrtszeiten des Cars: Goldau Bahnhof um 12.50 Uhr Schwyz Verkehrsamt um 13.05 Uhr Rothenthurm Ochsenbrugg um 13.15 Uhr …

Wegweisende Partien für die Vipers

Peter Gasser Herren 1

Die drei letzten Spiele des Jahres 2018 haben es in sich: Denn die Vipers treffen ausnahmslos auf direkte Konkurrenten um einen Playoff-Platz. In der Doppelrunde am Wochenende geht’s zu Hause gegen Herisau und auswärts bei Widnau um sehr viel. Aktuell liegen die Vipers mit 20 Punkten auf dem achten Tabellenrang und haben vier Punkte Vorsprung auf die neuntplatzierten Highlands. Da …

Keine weiteren Punkte gegen UBN

Peter Gasser Herren 1

Die Vipers müssen sich in einem ruppigen Spiel Aufsteiger Bassersdorf-Nürensdorf mit 8:5 geschlagen geben. Es wäre mehr dringelegen.   Die Vipers waren durch den Derbysieg gegen Luzern mit grossem Selbstvertrauen nach Nürensdorf gereist. Doch auch das Heimteam hatte tags zuvor mit einem 10:3 Auswärtssieg ein deutliches Zeichen gesetzt. Zudem bekamen sie einen besonderen Motivationsschub: Der frühere Nationalspieler Nico Scalvinoni hatte …